Letztes Feedback

Meta





 

Die vielen Vorurteile gegen die Riesenpötte- oft tut man ihnen Unrecht!

Ich treibe mich ja viel auf diversen entsprechenden Seiten und auch in Facebookgruppen zum Thema Schiffe und Kreuzfahrten rum.

 

Eines der größten Streitthemen ist oft die Schiffsgröße.

Gerade die Verfechter der kleineren Schiffe, die, auf denen man vermeintlich mehr Meer und Kreuzfahrtfeeling hat, lassen kaum eine Gelegenheit aus um  gegen die rieigen Funcruiser zu stänkern.

 

Manchmal nervt es schon. Da wird ein Foto von einem dieser großen Schiffe gepostet oder eine simple Frage gestellt und schon kommen die Riesen-Pott Gegner an und müssen erstmal nur loswerden, dass das ja keine Schiffe sind, dass so ein Riesenpott schrecklich ist, ausschaut wie ein Hochhaus, da ja eh kein Kreuzfahrtfeeling aufkommt.. Na und von den Menschenmassen, die das Schiff zu einem überlaufenen Hotel auf See machen fangen wir erst gar nicht an... 

 

Natürlich: Wie auch schon in einem meiner vorangegangenen Einträge geschrieben, ist sowas nicht jedermanns Sache. Keine Frage und auch völlig in Ordnung.

Nur: Vieles der Argumente sind auch einfach nur Vorurteile.

Nicht jedes kleine Schiff ist fast gefühlt leer und hat kaum Passagiere an Bord und man bekommt immer eine freie Liege am Pool und genau so ist nicht jedes große Schiff überall heillos überlaufen! 

 

Wir waren ja mit dem bis dato größten Kreuzfahrtschiff Oasis of the seas schon unterwegs und ich war erstaunt, wie "leer" es an einigen Stellen ab und an wirkte. Alles ist so großzügig,so dass sich die Massen von über 5000 Passagieren gut verteilen.

 

Auch am Seetag haben wir problemlos Liegen bekommen- sogar am Pooldeck.

Was das "Seefahrtfeeling" angeht, kann man schon sagen: Je kleiner die Schiffe, desto eher bekommt man sicher auch mal mit, dass man auf dem Meer schippert. Auf großen Dampfern merkt man selbst bei etwas rauerer See kaum Seegang oder gewackel (was ja nicht immer ein Nachteil ist ;-) )

 

Trotzdem bieten auch große Schiffe durchaus die schönen Seiten des Meers. 

So hat beispielsweise die "Liberty of the seas"- ein ebenfalls sehr großes Schiff- einen absolut tollen Platz, den ich gliebt habe: Man kann auf ihr direkt vorne am Bug stehen (wahlweise auch sitzen, es gab Bänke) und einfach in Fahrtrichtung aufs Meer sehen oder romnatisch ein wenig "Titanic" spielen und schöne Fotos machen.

Der Platz war meistens relativ leer und einfach großartig.

Oder auf der "Norwegian Gem" (die zwar relativ klein ist, aber für die "echten Kreuzfahrer", die die größeren Schiffe verteufeln, auch schon zu dieser "Hochhaus auf See" Kategorie gehört), gemütlich hinten am Heck im Außenbereich des Buffetrestaurants sitzen, Essen, oder auch nur einen Kaffee genießen und dabei verträumt der Heckwelle des Schiffes nachschauen.

 

Selbst auf der Oasis gibt es solche schönen Plätze.

Ihr seht also: Das eine muß das andere nicht ausschließen.

 

Was aber eben ein Vorteil der "Riesenpööte" ist: Man findet- wie beschrienen- entsprechende Plätze, die man auf den kleinen Schiffen findet, dazu bieten sie aber eben auch noch tolle Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord.

Gerade, wenn man viele Seetage hat, dann ist es doch toll, wenn man nicht nur die ganze Zeit irgendwo liegt und auf's Meer schaut. Mir wäre das nämlich auf Dauer einfach dann doch zu langweilig- so gerne ich das auch mache

Dann freue ich mich, wenn ich die Wahl habe zwischen speziellen Unterhaltungsprogrammen an Bord, vielleicht sogar mal Bowlen kann, wenn das Wetter bescheiden ist, mal wieder Schlittschuhe laufen, ne Runde Karussel fahren und mal wieder Kind sein etc.. 

 

Und noch eine Sache zur Optik: Viele sagen ja, die großen Schiffe sind einfach häßlich.. Mal davon ab, dass Schönheit eh im Auge des Betrachters liegt, gibt es durchaus auch schöne große Schiffe:

Royal Caribbean ist auch hier wieder mein Favorit, weil sie hinten das Heck doch noch schön "gerundet" gestaltet haben. Das ist z.B. bei MSC eher nicht so schön gelöst. Da wirkt das Schiff hinten am Heck wirklich wie abgeschnitten und erinnert an ein Hochhaus.

Fazit: Viele der Vorurteile gegenüber den großen Schiffen sind nicht gerechtfertigt. Man muß sie nicht lieben, wenn man einfach eine andere Vorstellung von Schiff hat, aber man muß sie auch nicht bei jeder Gelegenheit schlecht machen!

 

Ich persönlich liebe diese Schiffe. Ich könnte mir nicht vorstellen, mit so einem kleineren Schiff länger unterwegs zu sein. Aber zum Vergleich werden wir uns zumindest Ende Juli dann mal die MS Artania ansehen. Da haben wir nämlich so eine Besichtigung gebucht, inkl einem Essen an Bord. Mal sehen, wie so diese Schiffe überhaupt sind.

Außerdem hoffe ich, dass wir evtl bekannte Gesichter aus der TV Sendung "Verrückt nach Meer" sehen werden :-)

 

Ich werde natürlich auch hier von der Besichtigung berichten. 

 

Bis bald

Mel

9.6.16 12:08

Letzte Einträge: Trauung auf hoher See- ein Traum und ich kann es nur empfehlen, Norwegian Epic... hat man da was vergessen und nachträglich drauf gebaut, oder soll das so??, Wenn die nächste Cruise noch eine gefühlte Ewigkeit weg ist..., Für den Traum von einer Cruise nach New York die Flugangst besiegen..., Besichtigung der MS Artania-ich wollte einfach mal den Vergleich

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen