Letztes Feedback

Meta





 

Vorfreude auf das größte Kreuzfahrtschiff der Welt


Der Vereinsfußball hat Pause, wir sind nicht mehr so ziemlich jedes Wochenende mit dem Facnlub on Tour und so rückt nun das Thema Kreuzfahrten bei uns wieder ganz weit in den Mittelpunkt

Perfekter Zeitpunkt, nun wirklich auch mal einen Blog zu erstellen, irgendwie habe ich schon lange damit geliebäugelt aber nie gemacht.. Aber jetzt!

Während das Kribbeln auf die nächste Fahrt zum Spiel nun leider erstmal vorbei ist, steigt jetzt das Kribbeln auf die nächste Cruise (auch wenn die erst im Oktober ist und somit da auch schon wieder die neue Bundesliga-Saison gestartet ist.

 

Dieses Jahr wird es eine Kreuzfahrt mit der "Harmony of the seas"- dem neusten Schiff von Royal Caribbean International und dem dann größten Kreuzfahrtschiff der Welt.

Ich liebe die ganz großen Pötte- Schiffe also, die schon eher eine Kleinstadt sein könnten. Nichts ist unmöglich an Bord: Eislaufen, wenn es draußen 30 Grad ist? Kein Problem, Surfen, wenn man nicht auf dem Meer ist, sondern im Hafen liegt? Warum nicht, einige Schiffe bieten das an Bord.. oder doch lieber ein paar der zahlreich zu sich genommenen Kalorien wieder loswerden? Auch das ist möglich in Fitness-Studios, die teilweise größer sind als einige im eigenen Wohnort!

 

Leider war ich- bis vor kurzem- noch sehr eingeschränkt was die Ziele anging und somit auch die Schiffe. Denn ich hatte Flugangst und bin bisher nie in einen Flieger gestiegen. Allerdings hat sich das jetzt geändert, was sicher aber noch mal einen eigenen Blogeintrag wert ist,auch wenn er nicht unmittelbar mit dem Cruisen zusammenhängt. Aber der Weg von einer Flugängstigen, die nicht mal Flieger an Flughäfen sehen konnte, ohne Panik zu bekommen, zu jemanden, der zwei Tage nach dem ersten Flug schon den nächsten gebucht hat, war lang und emotional sehr schwer. Vielleicht kann ich dann mit dem entsprechenden Blogeintrag dazu noch anderen Mut machen, den Flieger in ihr Leben zu lassen ;-)

Trotzdem hatten wir schon das Vergnügen mit dem bis dahin größten Kreuzfahrtschiff der Welt zu cruisen: 2014 waren wir mit der Oasis of the seas im Mittelmeer unterweg.

 

Und da das Schiff einfach der Hammer war, war für uns klar: Auch mit dem Schwesternschiff, welches jetzt gerade frisch von der Werft zu ihren ersten Fahrten in See sticht, möchten wir fahren.

 

Klar, dass wir nicht lange gezögert haben, als wir über kreuzfahrten. de ein unschlagbares Angebot für eine Reise mit ihr im Mittelmeer für Oktober diesen Jahres gefunden haben.

 

Seit dem Tag der Buchung verfolge ich genau, was sich bei dem Schiff so getan hat.. Gerne habe ich zwischenzeitlich Videos von der Werft geschaut (beeindruckend, wie so ein Schiff nach und nach Gestalt annimmt! ),Berichte auf einschlägigen Seiten gelesen und beim Durchstöbern unserer Urlaubsbilder schon in großer Vorfreude geschwelgt.

 

Nun ist es also nicht mehr lange. Nicht die Route sondern mal wieder das Schiff ist das Ziel. Flüge nach Barcelona sind gebucht und derzeit stöbern wir die Seiten nach einem passenden Hotel für die zwei Nächste vor der Cruise durch.

 

Vorgestern haben mein Mann und ich uns das erste Livevideo vom Schiffstester bei Facebook angesehen. Ich persönlich liebe ja seine Videos und Schiffsrundgänge. Nicht nur, um mir vorab ein Bild von einem Schiff zu machen sondern auch einfach, um mir ein wenig Urlaubsfeeling ins Haus zu holen, wenn die Zeit bis zur nächsten Cruise mal wieder zu lang erscheint.

 

Somit haben wir dann schon mal virtuell ein wenig das Pooldeck erkundet und einen atemberaubenden Blick von oben auf den Central Park werfen können. Auch so eine Besonderheit dieser Schiffsklasse von Royal Caribbean (ist unsere Lieblingsreederei weil sie unserer Meinung nach einfach die genialsten Schiffe haben).

Man hat also einen Park mit echten Pflanzen mitten auf einem Schiff. Schon einer meiner Lieblingsorte auf der Oasis.

 

Die nächsten Tage werden wir dann dazu nutzen, uns ein wenig zu überlegen, was wir in Barcelona dieses Mal anschauen werden (eine Traumstadt, wir waren schon oft dort und sind immer wieder gerne in dieser schönen Stadt mit viel Flair), warten auf das ausführliche Video vom Schiffstester zu der Harmony of the seas und werden überlegen, wie unsere Landausflüge gestaltet werden sollen.

 

Diese machen wir vorwiegend immer auf eigene Faust. Die Reedereien wollen einfach zu viel Geld und man kann das eine oder andere Schnäppchen machen, wenn man sich selber gut vorbereitet. Aber auch dazu mal an anderer Stelle mehr..

 

Bis bald

Mel

 

7.6.16 11:04

Letzte Einträge: Trauung auf hoher See- ein Traum und ich kann es nur empfehlen, Die vielen Vorurteile gegen die Riesenpötte- oft tut man ihnen Unrecht!, Norwegian Epic... hat man da was vergessen und nachträglich drauf gebaut, oder soll das so??, Wenn die nächste Cruise noch eine gefühlte Ewigkeit weg ist..., Für den Traum von einer Cruise nach New York die Flugangst besiegen..., Besichtigung der MS Artania-ich wollte einfach mal den Vergleich

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen